Mode

Fresh, so fresh: Männermodels Top 7

Von , 4. February 2016

HEADER_Christopher_Raeburn_AW16_Backstage_Eeva_Rinne_British_Fashion_Council
©Christopher Raeburn AW16, Eeva Rinne (British Fashion Council)

Johannes Huebl und Marcus Schenkenberg können einpacken – Lucky Blue Smith, Victor Ndigwe und Co. sind die Fresh Faces der Fall/Winter 2016 Fashion Weeks in London, Mailand, Paris und New York

Goodbye, Ciao, Au Revoir und See ya – die Modewochen der Herren sind so gut wie vorbei. Schade, schade – so wurde innerhalb der weiblichen Redaktionsfraktion weniger über die gezeigten Menswear-Kollektionen gesprochen, als über die netten “Herren”, die diese präsentierten. Auch wenn wir unsere Faszination für die Jungs in einigen Fällen vielleicht eher mit Muttergefühlen verwechselten – denn zu unserem Entsetzen haben noch nicht alle der hier vorgestellten Herzbuben die Grenze zur Volljährigkeit erfolgreich erreicht. Aber macht nix. Wir können warten und halten es wie Demi Moore: Liebe kennt keine Altersbeschränkung. Vorhang auf für die sieben vielversprechendsten Nachwuchsmodels der Saison:

Lucky Blue Smith, 17

male_newcomermodel_lucky-blue-smith_BALMAIN
© instagram.com/luckybsmith, Balmain F/W16 by Marcio Madeira

Mit seiner herzzerreißenden Kombination aus babyblauen Augen und platinblondem Wuschelschopf hat der 1998 geborene Junge aus Utah der Fashion-Welt ganz schön den Kopf verdreht. Lucky Blue Smith ist übrigens kein Künstlername – auch seine Geschwister könnten ihren Namen zufolge Kinder von Kimye oder Gwyneth Paltrow sein: Pyper America, Daisy Clementine und Starlie Chayenne. Gemeinsam formen sie die Band „The Atomics“.  Um Luckys Model-Karriere voranzutreiben, zog übrigens seine gesamte Mormonen-Familie mit ihm nach L.A. Dort wurde er von Hedi Slimane entdeckt. Etro, Tom Ford, Versace, Moschino, Fendi – er ist bereits für fast alles gelaufen, was Rang und Namen besitzt. Ganz zu schweigen von seinen Kampagnen für H&M, Tommy Hilfiger, Moncler und Calvin Klein.

Instagram: @luckybsmits

Chester McKee

male-newcomermodel_chester-mcKee_ALEXANDER_McQUEEN
© instagram.com/chestermckee, Alexander McQueen F/W16 by Marcio Madeira

Chester McKee ist einer der frischesten Neuzugänge auf dem Model-Radar. Soeben hat der junge Londoner (Alter: unbekannt, wir tippen auf 20, hoffen aber auf 28) mit Bravur seine erste Show-Saison bestanden – und zwar unter anderem auf den Laufstegen von Alexander McQueen, Lanvin, MSGM und Neil Barrett. Auch bei den „gender-bending“ Looks der kommenden Saisons wird das Model mit der Jagger-Gedächtnisfrisur mit Sicherheit wieder ganz vorne mit von der Partie sein. Unsere Prognose: Es ist nur eine Frage der  Zeit, bis auch Chester seinen eigenen “Charm Fan-Club” à la Lucky Blue Smith besitzt, der ihn auf Schritt und Tritt verfolgt. Die Self-Promotion auf Instagram läuft zumindest schon gut an!

Instagram: @chestermckee

Victor Ndigwe, 19

male_modelnewcomer_Victor_Ndigwe_CHRISTOPHER_REABURN
© instagram.com/victorndigwe, Christopher Raeburn F/W16 by Marcio Madeira

Vom Mathematik-Student zum Missoni S/S16 Kampagnenmodel – so könnte man die Karriere des volljährigen (puh, Erleichterung) Victor Ndigwe beschreiben. 2015 gewann der gebürtige Nigerianer den „Elite Model Look“-Wettbewerb seines Landes, wenig später fand er sich auf den S/S16-Laufstegen von Ermenegildo Zegna, Missoni, Hermès, Kenzo, Balmain, Sandro uvm. wieder. Neben den oben genannten Designern haben wir ihn in diesem Jahr unter anderem bei Dolce & Gabbana, Versace, Fendi und Lemaire erspäht. Keine schlechte Leistung für gerade mal zwei Saisons im Modelbusiness. Damit ist Victor das erste Model des westafrikanischen Landes, das Erfolge in dieser Größenklasse feiern konnte. Insidern zufolge wurde er in Mailand als DER Rising Star am Modelhimmel gehandelt. Weiter so!

Instagram: @victorndigwe

Jack Chambers, 23

male-newcomermodel_jack-chambers_LOUIS_VUITTON
© instagram.com/jackchambers, Louis Vuitton F/W16 by Marcio Madeira

Jack Chambers wurde 2012 entdeckt und zwar beim Shopping mit Daddy in seinem Heimatort Oxford. Süß. Nur ein Jahr später feierte er sein Runway-Debut bei Topman F/W13 – es folgten Auftritte bei J.W. Anderson, Burberry, Jil Sander, Dior Homme, Dries Van Noten, Gucci, Louis Vuitton etc. Eigentlich wollte er sein Model-Dasein auf ein Jahr begrenzen und sich im Anschluss seinem Studium der Anglistik und Medienwissenschaften widmen – hat wohl nicht so ganz geklappt. Einigen dürfte der hübsche Brite aus Glen Luchfords und Alessandro Micheles Gucci Pre-Fall15 Kampagne bekannt sein: Der nerdy Typ auf dem Sofa. Außerdem haben wir ihn in diesem Jahr unter anderem auf den Laufstegen von Sandro, Valentino, Alexander McQueen, Raf Simons, Gucci und Y-3 gespottet.

Instagram: @jackchambers

Hugh Laughton-Scott

male_newcomermodel_Hugh_Laughton_Scott_JAMES_LONG
© instagram.com/hughlaughtonscott, James Long F/W16 by Marcio Madeira

Hugh Laughton-Scott darf sich bei Mark Zuckerberg bedanken – denn er wurde 2014 von Sarah Doukas, ihres Zeichens Storm Model Management Gründerin, auf Facebook entdeckt. Seine erste Show lief der Londoner mit dem charming british Touch exklusiv für Burberry S/S16. In einem Interview verriet er, dass er sich vor der Show beinahe in die Hosen gemacht hätte – und zwar aus Angst, vom Laufsteg zu fallen und seine Tasche womöglich in Lewis Hamiltons Gesicht zu platzieren. Ist aber alles gut gegangen. Es folgen Walks bei Gucci, Dior Homme, Phillip Lim und den anderen üblichen Verdächtigen. Gerade noch war er bei Valentino, Fendi, Diesel Black Gold, Neil Barrett und Jil Sander auf dem Runway zu sehen. Noch bis zum Sommer muss er die Schulbank drücken, dann lautet der Plan des geschätzt 18-Jährigen, Politikwissenschaften oder Religion zu studieren.

Instagram: @hughlaughtonscott

Wang Chenming

male_modelnewcomer_Wang_Chenming_ETUDES
© instagram.com/wang.chenming, Études Studio F/W16 by Marcio Madeira

Im Sommer 2014 wurde er in seiner Heimat Hong Kong entdeckt – nur ein halbes Jahr später lief Wang Chenming in den F/W15 Shows von Raf Simons, Dries Van Van Noten, Maison Margiela und Kenzo mit. Es folgten weitere Auftritte bei J.W. Anderson, Neil Barrett, Loewe und Lanvin für S/S16. Gerade noch haben wir den hübschen Asiaten mit den charateristischen hohen Wangenknochen unter anderem auf dem Laufsteg von Burberry, Costume National, Ann Demeulemeester, Gucci, Hermès und Études Studio gesehen. In New York wurde bereits jetzt von ihm als einer der It-Boys unter den männlichen Nachwuchsmodels on the rise gesprochen.

Instagram: @wang.chenming

Finnlay Davis, 18

male_modelnewcomer_finnlay_davis Kopie
© instagram.com/finnlaydavis, Raf Simons F/W16 by Marcio Madeira

Ganze zweimal musste Finnlay Davis von einem Model-Agenten auf der Straße verfolgt und angesprochen werden (erst im Londoner Overground und wenig später dann auf einem Musikfestival), bevor er sich im Jahr 2015 schließlich dazu entschied, dem Modeln eine Chance zu geben. Gute Entscheidung! Denn kaum hatte er sich versehen, lief er schon für Prada, Dior Homme, Louis Vuitton und Co. über den Runway – von der Straße auf den Laufsteg sozusagen. Kurz darauf holte ihn Steven Meisel für die Prada Pre-Fall15 Kampagne vor die Linse, es folgten die Kampagnen von Zara, Neil Barrett (beides F/W15) und Versus Versace (S/S16). Zuletzt sah man den 18-Jährigen bei Hermès, Valentino, Raf Simons, Lemaire, J.W. Anderson und und und.

Instagram: @finnlaydavis