Mode

Focus On: Olivier Zahm für Santoni

20. November 2015

 

santoni_still_skyline

In einem Kurzfilm feiert der italienische Schuhhersteller Santoni die Frau, inszeniert von Olivier Zahm

Frauen lieben Schuhe, Olivier Zahm liebt die Frauen. Das erkannte der italienische Schuhhersteller Santoni und verpflichtete den Fotografen und Gründer des Purple Magazines die Kreationen der Frühjahr-/Sommerkollektion 2016 in Szene zu setzen. Es entstand ein Kurzfilm im Super 8-Format, der den Glamour der 70er Jahre zelebriert.

Während sich hier und da ein Lederstiletto an Frauenbeinen ins Bild schiebt, muten im Hintergrund die Umrisse Manhattens an. Von den letzten Sonnenstrahlen geküsst glitzern diese im Abendrot vor sich hin.

Inspiriert von der Stilikone Paloma Picasso, umreisst die aktuelle die Silhouette einer Frau, die selbstbewusst mit ihren weiblichen Reizen umzugehen weiss. Wie einst Jean Paul Gaulthier so schön formulierte: “Das Accessoire ist der Zusatz, das über die Hauptsache Hinausgehende.” Erst der Schuh als Accessoire komplettiert das Gesamtbild.

Seit rund vierzig Jahren verfolgt Santoni die Vision, eben solche luxuriösen Schuhe nach traditionell italienischer Handwerkskunst zu produzieren. Die Modelle erkennt man übrigens an zwei Charakteristika: sie werden aus mehrfach gefärbtem Leder und mit handgefertigten Nähten hergestellt. Jedes Teil ist somit ein Unikat. Nicht immer gelingt es einem Traditionshaus, seiner Vision über die Jahre treu zu bleiben und dabei gleichzeitig dem Zeitgeist zu folgen. Der italienischen Schuhmarke ist es gelungen, Tradition und Handwerk ins 21. Jahrhundert zu überführen. Die Kooperation von Santoni mit Olivier Zahm und dem Purple Institut ist wohl der beste Beweis dafür.

Erhältlich ab Dezember 2015 in Santoni Geschäften sowie im Onlinestore.

 

Autorin: Andrea Lucia Brun