Mode

Focus On: Patches

Von , 26. April 2016

new-love-patches-lofficiel
© Marc Jacobs Spring 2016

Wir zeigen die schönsten Patches der Saison – zum Beispiel von Macon & Lesquoy und Lala Berlin

Patches: In Kindheitstagen erzählten sie Geschichten auf unseren Latzhosen, mittlerweile haben sie es auf unsere Blazer und Mäntel geschafft. Einst Auszeichnung und Darstellung von Rangordnung, dokumentierten sie spätestens seit Anfang der 1980er die Friedenswünsche und Protestbewegungen der jungen Generation.

Angekommen im Hier und Jetzt können sich Aufnäher fast keinem Genre mehr entziehen. Von Punk bis Metal, von Motorradclub bis Fußballfan – zu finden sind sie überall.

Momentan meist weniger als politisches Statement, dafür vielmehr als nostalgische Hommage an vergangene Kindheits- und Jugendtage, erleben Aufnäher seit dieser Saison auch ein markenübergreifendes Revival in der Mode. Marc Jacobs zeigt in seiner Spring 2016 Kollektion – von Initialen bis hin zum patriotischen „Thumbs-up“ – gleich eine ganze Serie an Patches und das französische Label Macon & Lesquoy näht sich sogar eine ganze Welt aus Stoff und Faden zusammen.

Für jeden Gemütszustand, für jeden Anlass können wir uns – oder zumindest unsere Garderobe – nun also ein wenig neu erfinden. Butterkeks und Brezel als Nachfolger von Totenkopf und Stern. Gott sei Dank und wie schön! Wir sind auf jeden Fall schwer verliebt in diese neue Leichtigkeit und Interpretationen und tauschen Stift und Tastatur dann mal gegen Nadel und Faden. A bientot!

Foto Editorial: Maximilian Mouson (Foto), Ella Josephine Ebsen (Styling), Marina K. @Viva Models (Model), Momo Michel (Haare & Make-Up), Filip Scherrer (Fotoassistenz), Fabienne Hoppe (Haare & Make-up Assistant)