Mode

Die Trends der New York Fashion Week

Von , 22. February 2016

Jason Wu, Lacoste, Jason Wu ©Marcio Madeira
Jason Wu, Victoria Beckham, Jason Wu ©Marcio Madeira

Vom 11. bis 18. Februar wurden in New York die Kollektionen für den Herbst-Winter 2016/17 präsentiert – wir zeigen die wichtigsten Trends aus Big Apple

Die New York Fashion Week gilt als Auftakt zum großen Modemarathon. Keiner versteht es besser als die Designer der Ostküsten-Metropole, Kommerz und Kreativität zu vereinen. Mit kommerziellem Hintergrund wälzten die New Yorker Labels jetzt auch das saisonale System der Prêt-à-Porter um. Statt auf die neue Kollektion erst eine Saison warten zu müssen, etablierten Designer das Prinzip „Sehen und Kaufen“. Wie das konkret aussieht: Designer Michael Kors hat eine Auswahl seiner Prêt-à-Porter-Kollektion, die er vergangenen Mittwoch präsentierte, noch am Tag seiner Show zum Online-Shoppen zugänglich gemacht. Wer es nicht zur Runway-Präsentation von Diane von Furstenberg schaffte, kam einfach später zu einer kleinen Tanzparty, wo die geladenen Gäste die Kleider der anwesenden Models kaufen konnten; wie zum Beispiel das Kleid von Gigi Hadid. Proenza Schouler trug mit einer Capsule Collection zur neuen Bewegung bei – mit „Proenza Schouler Early Edition“ können wir direkt nach seiner Show vom Mittwoch schon jetzt zehn seiner Kreationen für den kommenden Winter kaufen. Aber bevor es zum Shopping geht, stellen wir hier – im Anschluss an unser großes Trend-Special zur Berlin Fashion Week – die wichtigsten Tendenzen der New Yorker Laufstege vor:

Keep cool Baby Blue

Die Farbe, die uns die kommende Winter-Saison aufhellen wird: Baby Blau. Nur etwas für Romantiker? Nein! Jetzt bekommt die softe Farbe ein cooles Upgrade. J.Crew setzt dem Komplett-Look in diesem Pastellton Accessoires in Leo- und Schlangen-Optik entgegen. Michael Kors verpasst einem babyblauen Pullover mit geschlitztem Bleistiftrock und spitzen Pumps Toughness. Prabal Gurung hält mit einem Kleid aus grobem Strick gegen das mädchenhafte Image.

It-Kombi: Midi-Länge und Stiefel

Für Fall/Winter16 holen die Designer die Kombination aus den 1970er-Jahren in die Moderne. Das Ergebnis: Futurismus mit Retro-Flair. Lacoste transportiert altbewehrte Schnitte – weiter Midi-Rock zu Stiefeln mit weitem Schaft – in neuartige Lackmaterialien. Proenza Schouler kombiniert minimalistische Stickkleider mit Bondage-Elementen zu klassischen Overknee-Boots mit futuristischer Metallic-Kappe. Tory Burch verleiht der Retro-Kombi aus petrolfarbenem Rock zu schwarzen Stiefeln mit Manschetten mithilfe eines Polo-Shirts in Grafik-Optik Sportlichkeit.

Metallic-Strick

Strick-Kreationen aus schimmernder Wolle mit Lurex-Anteilen überführen in der kommenden Saison den Grunge-Flair in die Moderne – das Schlauchkleid von Tibi bekommt in schimmerndem Flaschengrün Aktualität, Alexander Wang macht aus einem flauschigen Oversize-Pullover mit metallischen Strickeinsätzen in Kettenoptik ein Punk-Stück. Opening Ceremony entwirft mit einer Strickjacke mit raffiniertem Reißverschlussverfahren Zukunftsvisionen.

Slip-Dress Reloaded


Kein Kleid erinnert an die Ära der 1990er so sehr wie das Spaghettiträger-Kleid. Jetzt taucht es in neuen Varianten wieder auf – Boss erzeugt mit schlichtem Schwarz coole Eleganz, Victoria Beckham mit Hahnentritt-Print Punk-Attitüde, Narciso Rodriguez mit Grafikeinsätzen und Asymmetrie eine intellektuelle Note und Diane von Furstenberg mit Bein-Schlitz und Spitzeneinsätzen Sexappeal.

Tracksuit-Hosen Deluxe

Das neue Piece fürs Büro – die Tracksuit-Hosen in seriöser Form. Bei Jason Wu kommen sie in dezentem Grau mit schwarzem Streifen daher, bei Tory Burch in Navyblau mit weißen Streifen und bei Lacoste in Schwarz mit roten Streifen. Während die Hose in der Freizeit bunt kombiniert werden kann, sollte der Komplett-Look in einer Farbe – wie zum Beispiel bei Jason Wu Grau – als Etikette fürs Office gelten.

Die neue Mantel-Linie

Das wichtigste Stück für die kalte Jahreszeit: Der Mantel. In der kommenden Saison wird der Oversize-Trend durch die A-Linie weiterentwickelt und bekommt so einen 70er-Flair – bei Boss mit grafischen Retro-Prints, bei Jason Wu mit Karo und Fellkragen und bei Michael Kors mit knalligem Grün und Fellbesatz.

Scharfe Spitzen

Schuhe werden wieder spitz und sorgen so für eleganten Punk-Flair – so gesehen bei Jil Sander Navy mit robusten Schnürschuhen, bei Victoria Beckham mit Schnallen-Slippern, bei Opening Ceremony mit flachen Stiefeletten mit Reißverschluss in der Front, bei Boss mit Loafern mit dicker Gummisohle und bei Jason Wu mit Kitten-Heels mit Schleifen in der Front.