Mode

Berlin Fashion Week – auf diese Highlights freuen wir uns

11. January 2016

HEADER_Fashionweek_Berlin
Bobby Kolade A/W16 ©Timothy Schaumburg, Johannes Breyer

Vom 18. -22. Januar findet in der deutschen Hauptstadt wieder die Berliner Fashion Week im Zelt am Brandenburger Tor und in diversen Offsite-Locations statt. Neue Talente, Berliner Kult-Labels, internationale Topmodels – wir verraten unsere Höhepunkte der kommenden Modewoche

Die wichtigsten Shows

Im Juni 2013 gewann Bobby Kolade den „Start Your Fashion Business Award“ des Berliner Senats. Seither begeistert der Jung-Designer aus Uganda, der bei Balenciaga und Margiela gelernt hat, mit tragbaren Kollektionen, die vor innovativen Details strotzen (18.01., 20 Uhr, Happy Shop Berlin).

BOBBY KOLADE SS16_5©Timothy Schaumburg
Bobby Kolade S/S16 ©PR

Das Label Lala Berlin hat es geschafft, sich mit eigener DNA – Berliner Grunge trifft High Fashion – auf dem internationalen Markt zu etablieren. Seine Kollektionen sind Kult (19.01., 21 Uhr, Stage/me Collectors Room).

LalaBerlin
Lala Berlin S/S16 ©PR

Seit 1989 kreiert Dorothee Schumacher feminine Eleganz für den Alltag von Frauen auf der ganzen Welt (20.01., 10 Uhr, Zelt/Runway). Den Live-Stream gibt es hier.

Schumacher
Dorothee Schumacher S/S16 ©PR

Vladimir Karaleev ist nicht nur der Meister der Faltkunst, sondern er versteht es, Zeitgeist in Stoff zu transportieren. Das Ergebnis: Kollektionen die Lässigkeit und Schneiderkunst vereinen (21.01, 19 Uhr, Stage/me Collectors Room).

Karaleev2
Vladimir Karaleev S/S16 ©PR

Die Berliner Fashion Week heißt zum ersten Mal das Herrenmode-Label Baldessarini willkommen. Als Teil der Boss-Gruppe hat es mit hochwertiger Männermode einen festen Platz auf dem internationalen Markt erlangt (21.01., 20 Uhr Stage/me Collectors Room).

Die neuen Talente

Berlin als Modestandort ist stetig in Bewegung und Entwicklung – der perfekte Nährboden für junge Talente, die sich ausprobieren wollen.
Die Kölnerin Louise Friedlaender präsentiert bereits zum zweiten Mal auf der Berliner Modewoche. Ihre Kollektionen werden durch das Zusammenspiel von überraschenden Farbkombinationen und außergewöhnlichen Silhouetten zur Avantgarde (20.01., 14 Uhr, Stage/me Collectors Room).

Friedlaender2
Louise Friedlaender S/S16 ©PR

Die Perserin Nobieh Talaei ging 2015 mit ihrem Label Nobi Talai an den Start, um die Mode neu zu erfinden. Tops, Hosen und Kleider bekommen durch ausgefallene Schnittführungen und Materialien einen innovativen Charakter, der durch seine Schlichtheit nie überzogen wirkt (19.01., 11:30 Uhr, Kronprinzenpalais/Berliner Mode Salon).

NobiTalai3
Nobi Talai S/S16 ©PR

Bevor William Fan sich 2015 mit seinem Label unter eigenem Namen selbstständig machte, sammelte er erste Erfahrungen im Design-Team von Alexander McQueen. Seine Mode wirkt konzeptionell und lebt von skulpturalen Formen, raffinierten Drapierungen und dezent eingesetzten Mustern und Farben (21.01., 20:30 Uhr Kronprinzenpalais/Berliner Mode Salon).

CAMPAIGN SS16 WILLIAM FAN2
William Fan S/S16 ©PR

Die Gesichter

In Berlin treffen sich jedes Jahr wieder prominente Schauspieler und Models in den ersten Reihen der Schauen. Natasha Poly wirbt in diesem Jahr als offizielle Werbeträgerin für die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin und hat sich gemeinsam mit Starfotograf Jeff Bark, der die Kampagne fotografiert hat, zum Talk im Zelt am Brandenburger Tor angesagt. Auch ihre jüngere Model-Kollegin Gigi Hadid wird im Zelt erwartet – das It-Girl kündigte seinen Besuch der Show von Maybelline New York – offizieller Make-up-Sponsor der Fashion Week – an (18.01., 19 Uhr, Zelt/Runway).

Hadid-Poly
Natasha Poly in der aktuellen MBFWB Kampagne ©PR / Gigi Hadid für Maybelline New York ©PR

Neben den Models dürfen wir auch zwei internationale Blogger begrüßen. Patricia Manfield (theatelier.me) und Yvan Rodic (facehunter.com) treffen sich zum Auftakt des Mode Zalon (20.-21.01) zum Fashion-Talk (19.01) in der Apple Galerie in Mitte.

Rodic-Manfield
Yvan Rodic ©PR / Patricia Manfield ©PR

Die Events

Die coolste Party wird von Adidas organisiert – gemeinsam mit dem deutschen Modeblog Dandy Diary schmeißt die deutsche Sportswear-Marke eine rauschende Party im Umspannwerk am Alexanderplatz (19.01., ab 10 Uhr, Voltairestraße 5, 10179 Berlin).

adidas
Adidas Originals by White Mountaineering F/W16 at Pitti Uomo ©facebook.com/adidasoriginals

Auch die Modebranche hat gemerkt, dass den Nerds die Zukunft gehört. Mit der Konferenz #Fashiontech Berlin widmet sie sich jetzt der Frage, wie Mode in der Zukunft aussehen kann – welche neuen Tools wird sie haben, wie sehen werden die Wegen der Distribution aussehen? Unter anderen wird sich Premium-Chefin Anita Tillmann zu Wort melden. (20.01., 10 -18 Uhr, Kühlhaus, Luckenwalder Straße 3, 10963 Berlin). So sah es im letzten Jahr aus:

Der Departmentstore Quartier 206 widmet dem Schweizer Starfotografen Michel Comte mit „Personalities“ eine Ausstellung. Sein Werk prägte die Modefotografie maßgeblich –  der Fotograf rückt mit seinen Bildern stets Persönlichkeiten in den Vordergrund, Kleidung tritt immer nur als Statist in Erscheinung. (21.01., 10 – 20 Uhr, Friedrichstraße 71, 10117 Berlin).

Michel Comte_Gisele Bundchen_Vogue Ital ia_1999_© Michel Comte I-Management
Gisele Bündchen für Vogue Italia 1999 ©Michel Comte/I-Management

Autorin: Christine Korte