Lifestyle

Watch: WILD Sundance Festival Trailer

Von , 26. January 2016

©instagram.com/wildthemovie, Sundance Film Institute
©instagram.com/wildthemovie, Sundance Film Institute

Das Drama WILD von Nicolette Krebitz feiert in dieser Woche seine Weltpremiere beim Sundance Film Festival 2016 in der Kategorie “World Cinema Dramatic Competition”

Dieser Film wird Ihr und ihr Leben verändern. Und zwar nicht nur das Ihrige, geschätzte Leserin, sondern auch das der Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie in diesem Zuge auch dasjenige der Hauptdarstellerin Lilith Stangenberg.
Das sehen nicht nur wir hier so, das wurde auch im Komitee des amerikanischen Sundance Festivals festgestellt. Das ist, für die weniger Filmbegeisterten unter Ihnen, ein Bayreuth für Filmfreaks – Wes Andersons erster Film, die bloß 13 Minuten lange Fassung von Bottle Rocket wurde dort gezeigt und prämiert. 13 Minuten, in denen er sein Genie bereits allseits überzeugend aufblitzen ließ. Eine Auszeichnung im Rahmen dieses von Robert Redford ins Leben gerufenen Festivals, ja, allein die bloße Nominierung des Sundance Institutes, dort einen Film vorführen zu dürfen, ist mehr wert, als eine Oscarnominierung, durch die man bloß schnöde reich und prominent wird.
Sundance adelt. Und im Gegensatz zum ultraschnöden Rote-Hosen-Fuchsjagd-&-Gotha-Adel ist die Sundance-Aristokratie halt total cool.
Es kommt dementsprechend selten vor, dass eine deutsche Produktion nach Utah eingeladen wird. Es ist in der 37-jährigen Geschichte des Festivals sogar extrem selten passiert. Jedoch handelt es sich bei Wild um einen Film, wie man ihn noch nie gesehen hat – von seiner Handlung her, von seiner Ästhetik –, und ihm zugrunde liegt eine so radikale Idee, wie sie sich nur wenige ausdenken könnten. Oder wollten. Oder dürften.
Welche Frau träumt denn schon von einer Liebesgeschichte mit einem Wolf?

Den ganzen Artikel von Joachim Bessing gibt’s im neuen Heft, das Mitte Februar erscheint – alle Updates zum Film finden sich auf Instagram. Hier kommt der exklusive Sundance-Trailer: