Lifestyle

Food-Kolumne: Queen of Quinoa

Von , 15. July 2016

food-kolumne-picknick-amanda-nørgaard
©Amanda Nørgaard

Die Picknicksaison ist in vollem Gange – Amanda Nørgaard verrät, was in ihre gesunde Version des Picknickkorbs kommt: Gemüse mit Hummus und dazu Quinoa-Salat mit Tahini-Vignarette 

Das Model Amanda Nørgaard ist neben dem Berliner Restaurantchef Markus Schädel die weibliche Komponente unseres Food-Kolumnisten Duos, das sich Monat für Monat ein kleines Kochduell liefert – die dritte Challenge lautet: “Was kochen für ein Picknick?” Nach dem Spargelsalat von Markus legt Amanda nach mit Rezepten für Hummus und Schichtsalat mit Quinoa. Dabei gilt: Hauptsache gesund.

“Wenn die wärmenden Strahlen der Frühlingssonne verheißungsvoll an meine frisch geputzten Fensterscheiben pochen, packe ich wie jede New Yorkerin meine Essensvorräte in einen Korb und eile hinaus und dort in den Park, der nicht bloß seines Namens wegen eine zentrale Funktion im Leben der Einwohner dieser Stadt innehat. Und das unangefochten. Auch nicht übel: Feuertreppen und Dachgärten. Weil es endlich Frühling ist! Auch bekannt unter dem Namen Picknicksaison. Seit letztem Frühling liebe ich diesen Schichtsalat mit Quinoa. Und zwar aus diesen zwei Gründen: 1. Er ist rasch zubereitet. Man kann dazu jegliches Gemüse verarbeiten, das im Kühlschrank eben darauf wartet, verarbeitet zu werden. Ich röste regelmäßig mein Gemüse und bewahre es dann im Kühlschrank auf, bis ich wieder Lust auf den Schichtsalat bekomme. Der Salat wirkt durch Quinoa auch sättigend, und dazu ist er noch ultragesund. Die meiste Arbeit verursacht das Zerkleinern des Gemüses, aber danach geht es fix. 2. Der Salat ist leicht zu transportieren. Man kann ihn überallhin mitbringen. Darum geht es ja beim Picknick. Und wie der Name schon sagt: Picken und Nicken, das bedeutet: teilen und mit dem Kopf auf und ab wackeln, weil die Sonne so schön scheint (und weil draußen alles noch besser schmeckt). Außerdem sehen die Gemüsesticks, der magenta- farbene Hummus und der bunte Schichtsalat sehr hübsch aus. Mit etwas Geschick sogar preisverdächtig hübsch.

food-kolumne-picknick-amanda-nørgaard
©Amanda Nørgaard

HUMMUS mit Roter Beete

1 Dose Kichererbsen
2 Esslöffel Sesampaste (Tahini)
Saft einer Zitrone
2 Knoblauchzehen
5 Esslöffel Olivenöl
1 gekochte Knolle Rote Bete
Salz und Pfeffer

Alle Zutaten in einem Mixer pürieren. Dazu rohes Gemüse aller Art zum Dippen.

TAHINI-VINAIGRETTE

6 Esslöffel Tahini, Saft einer Zitrone
2 g Knoblauchzehen, eine Prise Cayenne, Salz und Pfeffer

Alles in einem Mixer pürieren. Falls zu zäh, mit etwas Wasser verdünnen.

SCHICHTSALAT mit Quinoa

1 Fenchelknolle, 1 Süßkartoffel
1 Brokkoli, 300 g Rosenkohl
1 Avocado, 1 Tomate, Quinoa
6 Handvoll Rauke
Zitronensaft, Apfelessig

Nach Belieben zusätzlich Hühnerbrust, Räucherlachs oder ein pochiertes Ei.

Den Fenchel hobeln, mit Apfelessig vermischen und im Kühlschrank durchziehen lassen. Übrige Gemüse in mundgerechte Stücke zerteilen, mit Olivenöl bepinseln, Zitronensaft, Salz und Pfeffer darübergeben und bei 200 Grad im Backofen rösten. Quinoa in gesalzenem Wasser 20 Minuten lang kochen (Methode Couscous). Tomaten und Avocado in mundgerechte Stücke schneiden. In eine Schüssel zuerst Rauke geben, dann Quinoa, darauf die gerösteten Gemüsestücke und ganz oben dann Fenchel, Tomaten und Avocadoschnitze. Die Tahini-Vinaigrette quirlen und großzügig darüber verteilen.

Das aktuelle Kochduell unseres Food-Kolumnisten Duos finden Sie in der Printausgabe der aktuellen Ausgabe No°3 von L’Officiel.

English Version:

Farmers Market Green bowl with spicy lemon/tahini dressing and Beet hummus with veggies crudités

“When the first rays of sunshine and a somewhat warmer climate knocks on the door, New Yorkers pack their lunch or any edible thing and run to the parks, the roofs and the fire escapes. It’s Spring! Better known as picnic season. My newest lunch obsession is this hearty grain bowl. Here’s a few reasons, besides the obvious deliciousness, why it makes the best picnic companion.
It makes the easiest lunch ever. You can throw whatever you desire/have on hand in there. I always start the week by roasting every possible Roast-able vegetable, such as broccoli, cauliflower, potatoes, peppers, brussels sprouts and boil a good amount of desired grain (quinoa, buckwheat, rice, you name it) and store it in tupperware in the fridge. Then in the morning you can very easily and quickly stable yourself a nice little bowl of amazing flavors, textures and a good amount of nutrition that will keep you full and happy for many hours. The most work you’ll have to do is the cutting of your choice of whatever fresh veggies you’d like to add! Portable and practical! You can bring it everywhere, anytime. Which is essential for picnic food. No smushy-mushy sandwiches here! Another important picnic rule. Bring something to share! Isn’t sharing the whole idea of picnic after all? The hummus and vegetable crudités are an absolute classic. I like to go for vegetables that are in season for the sake of the taste and the look. And again, anything goes. Cucumber, cabbage, daikon, fennel, tomatoes – you name it! You can simply never go wrong. And you will most likely will win the title as “Best Looking Picnic of The Park” – especially because of the pink hummus. Enjoy!” 

Beet hummus and veggie crudités

1 can chickpeas
2 tbsp tahini
Juice from 1 lemon
2 garlic cloves
5 tbsp olive oil
1 small pre-cooked beet
Salt and pepper to taste
Vegetable of your choice for the crudités, I used carrots and red radishes

Place all the ingredients in a blender. Blend until well-combined. Put in glass jar with the vegetables.

Spicy Lemon/Tahini dressing

6 tbsp tahini
Juice from 1 lemon
1 dl. water
2 garlic cloves
A dash of cayenne pepper
Salt and pepper to taste

Mix all the ingredients in a blender. Blend until desired consistent. Add more water if too thick.

Green bowl (for 4 people)

1 Fennel bulb
1 Large sweet potato
1 Broccoli head
300 g. Brussels sprouts
1 Avocado
1 dl. quinoa
6 handful arugula
1. apple cider vinegar
Opt. Add chicken, a piece of fish, smoked salmon,a boiled egg – anything goes!

Thinly slice the fennel. In a bowl mix fennel slices with apple cider vinegar. Let it marinate in the fridge for an hour. 

“Meanwhile set the oven to 200 Celsius. Prepare and cut the sweet potatoes, broccoli and brussels sprouts. Place on a baking sheet, drizzle with olive oil, a squeeze of lemon and salt and pepper. Bake for 40 minutes or until golden. In a pot boil 2 dl. water. When water is boiling add the quinoa. Let it boil for 25 minutes or until the water has dissolved. Cut the tomatoes and avocado in desired size. Now build your grain bowl! In glass jar (or your preferred serving bowl) Start with the arugula, then quinoa and then the roasted veggies. Top off with fennel, tomatoes and avocado and a good amount of dressing!”