Lifestyle

Hommage an die Schönheit: Cy Twombly

Von , 2. May 2016

cy-twombly-gallery-weekend-lofficiel
Cy Twombly »Interior (Picasso)« Rome 1980 © 2016 Fondazione Nicola Del Roscio

Das erste Mal zeigt eine Galerie in Deutschland das weniger bekannte fotografische Werk des Künstlers Cy Twombly

Lange Zeit war der amerikanische Künstler vorrangig als Maler bekannt – so prägte Cy Twombly in seiner sechzigjährigen Karriere insbesondere die emotionalen Aspekte des abstrakten Expressionismus in der Malerei. Daneben entstand sein fotografisches Werk, das erst in den vergangenen Jahren zunehmend an Beachtung fand. Nun präsentiert die Berliner Galerie Bastian mit ihrer Ausstellung Cy Twombly Photographs eine Auswahl von über vierzig Arbeiten, die einen tiefen Einblick in das fotografische Schaffen Cy Twomblys eröffnen.

Seine Aufnahmen wirken eindringlich statt aufdringlich, episch und intim zugleich – es ist eben diese Fragilität und scheinbare Zerbrechlichkeit, welche die Fotografien Twomblys erst so stark erscheinen lässt. „Im Gegensatz zu so vielen zeitgenössischen Künstlern zeigt er die Geste. Es geht nicht darum, das Produkt zu sehen, zu denken, zu kosten, sondern die Bewegung, die es dazu gebracht hat, wiederzusehen, zu identifizieren, oder gar zu genießen,“ beschreibt der französische Literaturwissenschaftler Roland Barthes Twomblys Werk.

cy-twombly-gallery-weekend-lofficiel
Cy Twombly »Light Flowers (II)« Gaeta 2008 © 2016 Fondazione Nicola Del Roscio

Warum wir uns im ganzen Gallery Weekend Trubel gerade Cy Twombly und die Präsentation seines Werks in der Galerie Bastian zu Herzen genommen haben? Fühlen sich diese Ausstellung und Twomblys Fotografien da doch beinahe schon zu alt, zu erwachsen, zu „antik“ auf Berlins Kunstmarkt an.

So interessant und neu, so post-alles und berlinesque (im guten Sinne) viele der anderen Ausstellungen auf dem diesjährigen Berliner Kunst-Wochenende sind, so ist diese das alles nicht, aber vielmehr: wunderschön und zeitlos. Das mag unspektakulär klingen, ist aber gerade deshalb so nennenswert.

cy-twombly-gallery-weekend-lofficiel
Cy Twombly »Studio« Lexington 2002 © 2016 Fondazione Nicola Del Roscio

Twomblys Aufnahmen von Blumen, vorwiegend Pfingstrosen oder Tulpen, seine Bilder von Landschaften und aus seinem Atelier sind so allgemein, so gewohnt, dass wir es gerade deshalb schaffen, eine intime Beziehung zu ihnen aufzubauen. Sie berühren uns, da ein jeder eben diese Erinnerungen des Künstlers teilen kann.

Keine Effekte findet man darin. Schon Roland Barthes schrieb nicht unbegründet: „ (…) die Arbeit von Cy Twombly enthält keinerlei Aggressivität.“ Seine Bilder zeigen uns die Schönheit des Augenblicks. Und nämlich genau dann, wenn die Welt beginnt, lebendig zu werden.

cy-twombly-gallery-weekend-lofficiel
Cy Twombly »Unfinished Painting« Gaeta 2006 © 2016 Fondazione Nicola Del Roscio
cy-twombly-gallery-weekend-lofficiel
Cy Twombly »Interior (Picasso)« Rome 1980 © 2016 Fondazione Nicola Del Roscio

“Cy Twombly Photographs” in der Galerie Bastian. Am Kupfergraben 10. 10117 Berlin. Donnerstag bis Freitag: 11 Uhr bis 17.30 Uhr. Samstag: 11 Uhr bis 14 Uhr. 29. April bis 23. Juli 2016.

Zitate aus Roland Barthes: “Cy Twombly”, Merve Verlag Berlin, 1983.