Lifestyle

Cocktail-Rezepte für Weihnachten

Von , 24. December 2015

HEADER_Cocktail

“Han Iced Coffee”, “Kentucky Winter Punsch” und “Truffle Sour” – drei Bartender haben uns ihre liebsten Cocktails für die Festtage verraten

Nun ist er da, der 24. Dezember. Die Weihnachtsgans gart schon im Ofen vor, das Dessert ist vorbereitet und der Champagner ist kalt gestellt – aber was kann man seinen Gästen abseits von Schaumwein und Vino Rosso zum Christmas-Dinner reichen? Wir haben bei den Cocktail-Experten der Berliner Institutionen Royals & Rice, Reingold und Ora nachgefragt, welchen Drink sie ihren Gästen am Heiligen Abend servieren – und ihnen dabei ihre Geheimrezepte entlockt:

1. Ngoc-Duc Nguyen, Royals & Rice: “Han Iced Coffee”

Cocktail_Royals
©Royals & Rice

Bevor er sich mit seinen in Münster und Berlin gelegenen Restaurants namens Royals & Rice, als Gastro-Berater sowie mit seiner vietnamesischen Kaffeerösterei Han Coffee Roasters selbstständig machte, hat Ngoc-Duc Nguyen in verschieden Bars, Hotels und Clubs die Theke geleitet – und gehörte bei Cocktailmeisterschaften immer zu den Top-Platzierten. Damit ihm seine Gäste nach der schweren Weihnachtsgans nicht wegschlummern, serviert Nguyen ihnen als Nachtisch den koffeinhaltigen Cocktail “Han Iced Coffee”:

Zutaten:
80 ml vietnamesischer Kaffee, zubereitet aus 20 g “Han Ca Phe” Kaffeepulver (oder ein anderer hochwertiger Kaffee), 80 ml 93 °C heißem Wasser und 20 g süßer Kondensmilch
6 cl Koreanischer Soju Vodka
3 cl Ingwersirup
3 Kardamomkerne
4 Scheiben Galgant

Zubereitung:
Alle Zutaten mit Eiswürfeln in den Shaker geben und kräftig shaken. Eine Mandarinen- und eine Limettenscheibe mit etwas Rohrzucker bestreuen und flambieren. Zum Abschluss einen Anisstern als Garnitur obendrauf, fertig! Noch Fragen? No Problem.
Hier gibt’s ein kleines “How-to” als Video:

2. David Wiedemann, Reingold: “Kentucky Winter Punsch”

cocktail-reingold copy
©Julia Zierer Visuals

David Wiedemann ist Inhaber der Berliner Bars Reingold und The Baroom, Besitzer des Restaurants Schnitzel Bude, Leiter der Barschule Berlin, Bar-Caterer sowie Autor des Barfachmagazins Drinks – und damit Experte, wenn es um gute Cocktails geht. “Ich übe meinen Beruf seit über 20 Jahren aus und habe schon rund um den Globus Cocktails gemixt. Nun bin ich mit meinen Gastronomien in Berlin sesshaft geworden und zeige in unseren Drinks, was ich auf meinen Reisen erlebt habe.” Zu Weihnachten hat er uns aus dem schönen “Bluegrass State” den “Kentucky Winter Punsch” mitgebracht:

Zutaten:
5 cl Walnuss Bourbon (dazu Walnüsse zerkleinern und für ca. 48 Std. in Bourbon Whisky einlegen)
2 x Dash “Plum Bitters”
2 cl Mandelsirup
2 cl frische Zitrone
6 cl Apfelsaft naturtrüb
3-4 Minzezweige

Zubereitung:
Alle Zutaten mit Eiswürfeln in den Shaker geben und kräftig shaken. Den Drink in ein mit Eiswürfeln befülltes Cocktailglas abseihen und mit Minze garnieren. Cheers!

3. Ruben Neideck, Ora: “Truffle Sour”

Cocktail_Ora

Er hat sein Hobby zum Beruf gemacht und arbeitet seit nunmehr neun Jahren hinter dem Tresen – dürfen wir vorstellen: Ruben Neideck, Chef de Bar in der Berliner Ora. “Der Drink ist das Werkzeug, welches ich für die Bedürfnisse meines Gasts richtig wählen muss – genau wie meinen Ton. Erst dann wird der Drink zum Schmieröl des Abends: Zungen entspannen, die Gemüter erhellen und Verschlossenes öffnet sich.” Ausgezeichnet funktioniert dies z. B. mit dem “Truffle Sour”, den Neideck gemeinsam mit seinem Kollegen Filip Kaszubski aus der Bar Marqués kreiert hat:

Zutaten:
50 ml Gin
25 ml frischer Zitronensaft
20 ml Zuckersirup
10 ml getrüffelter Gin (Rezept siehe unten)
1 Eiweiß
1 Spritzer trockener Oloroso Sherry (funktioniert auch ohne)

Zubereitung:
Alle Zutaten mit sehr kaltem, trockenem Eis in den Shaker geben und kräftig schütteln. Den Drink 
in ein Cocktailglas abseihen und mit den ätherischen Ölen einer (Bio-)Zitronenschale absprühen: Dafür die Schale mit der gelben Seite zum Drink gerichtet mit zwei Fingern zusammendrücken. Alternativ können frische weiße Trüffel auf den Cocktail gehobelt werden.

Rezept: Hausgemachter getrüffelter Gin

Zutaten:
100 ml Gin
10 ml weißes Trüffelöl (anstelle frischer weißer Albatrüffel)

Zubereitung:
Den Gin mit dem Trüffelöl vermengen und in einem weithalsigen Behältnis ins Gefrierfach stellen. Am nächsten Tag die fest gewordene Ölschicht durchpieksen und den flüssigen, nun getrüffelten Gin durch ein Feinsieb abgießen und abfüllen. Diese sogenannte “Fat Washing”-Technik kann mit jeglichem Öl oder Fett ausgeführt werden, um dessen Aroma auf Alkohol zu übertragen – z. B. auch mit Peanut Butter.