Lifestyle

App-Tipp: Sprechen Sie Emoji?

Von , 30. December 2015

emojitracker

Was bewegt die Menschheit anlässlich des anstehenden Jahreswechsels? 

Dies haben wir uns in der Redaktion gefragt und kurzum einen Blick auf den altbekannten Emoji-Tracker – eine digitale Echtzeit-Statistik zum Gebrauch von Emojis auf Twitter – geworfen. Das Resümee: Die Emotionen der twitternden Bevölkerung scheinen zum Ende des Jahres förmlich am Übersprudeln zu sein – zack, just in diesem Augenblick wird sehr viel gelacht und geliebt auf der Microblogging-Plattform. Die Top 3 der Emoji-Charts führen an: das Tränen lachende Emoticon und das rot leuchtende Herz, dicht gefolgt von dem verknallten Emoticon – awww, da scheint wer mit seinen Weihnachtsgeschenken ins Schwarze getroffen zu haben. Und wo derartig viel Liebe in der Luft liegt, ist das weinende Emoticon natürlich auch nicht weit (besitzt Drake eigentlich einen Twitter-Account?). Sex und Geld haben es dagegen nicht einmal in die Top 100 des Emoji-Rankings geschafft: So rangiert der prall gefüllte Sack voll Moneten nur auf einem lächerlichen 168. Platz und auch die neckische Aubergine hat mit Platz 233 den Zenit ihrer Popularität deutlich überschritten. In den digitalen Schimpfwort-Kassen dürfte also gähnende Leere herrschen (wir ignorieren an dieser Stelle, dass neue Emojis – wie z. B. der freche kleine Tacco – noch keinen Einzug in den Tracker erhalten haben). Ist “Emoji” etwa die Sprache einer jetzt schon besseren Welt? Zumindest ist es eine, die mittlerweile in weiten Teilen dieser Erde gesprochen wird – und zwar nicht nur von den jüngeren Generationen (diejenigen, deren Eltern ebenfalls WhatsApp für sich entdeckt haben, wissen, wovon ich spreche). Wann wohl der Duden auf die Emoji-Welle aufspringt und eine “Emoji-Deutsch/Deutsch-Emoji” Ausgabe auf seine nach fadem Humor à la Mario Barth schmeckenden “Frauen-Männer/Männer-Frauen” Wörterbücher folgen lässt? Ha, zu spät! Da waren ein paar clevere Köpfe aus London etwas schneller – und haben für alle nicht-Emoji-Muttersprachler eine brandneue Smartphone-Anwendung entwickelt, welche in das Mikrofon gesprochene Nachrichten automatisch in die Sprache ihrer Kinder und Urenkel übersetzt. Das großartige Video zur SpeakEmoji-App gibt’s hier:

Tags: #Feature, #Netzwelt, #News